Warum ein Wohnschiff von Mare?

 

Hausboothersteller gibt es inzwischen bereits einige und jedes Jahr kommen weitere hinzu. Der Trend zum großzügigen aber mobilen Wohnen auf dem Wasser, das Gefühl von Freiheit, Weite und die immer wieder neuen Ausblicke auf reizvollste Wasserlandschaften erzeugen eine stetig wachsende Nachfrage  auf die noch kleine Branche nach immer neuen Modellen. Die Zeit der „schwimmenden Kisten“ ist zum Glück vorbei und immer mehr Menschen fragen sich inzwischen, ob es außer den bekannten „Floßvarianten“ auch noch etwas „Richtiges“ gibt. 

 

„Wer billig kauft, kauft am Ende zweimal“ – sicher haben Sie diese Redewendung schon gehört und leider bewahrheitet sie sich auch beim Thema Hausboot, denn zu oft werden in deutschen Hinterhöfen und angemieteten Lagerhallen  mit der heißen Nadel „Schwimm-Objekte“ zusammengelötet, die man bestenfalls als  „konstruktiv heikel“ beschreiben kann. Ständerrahmen aus dünnen Aluprofilen oder Holzpfosten sind ursprünglich für feste Untergründe erdacht worden und haben im Element Wasser nichts verloren, da sie den ständigen Schaukel-Bewegungen früher oder später nachgeben und dann zu Feuchteschäden bzw. Schimmel führen, der kaum noch zu entfernen ist. Zusätzlich haben viele dieser „Fahrzeuge“ einen falschen Schwerpunkt, meistens zu weit hinten, sodaß der Motor samt Heck viel zu tief im Wasser liegen und man schon beim Zusehen nasse Füße bekommt. Kunststoff- und GFK Schwimmer kommen aus konstruktiven Gründen nicht für Mare Wohnschiffe in Frage. Erstere können Frost nicht schadenfrei überstehen, Stichwort Haarrissbildung. Außerdem dämpfen sie permanent Chemikalien aus. Letztere sind sehr zeitaufwändig in der Herstellung (Faktor 3) und fallen über kurz oder lang doch wieder der allseits bekannten Osmoose zum Opfer. Einmal im Rumpf, ist dieser nicht mehr zu retten. Einrümpfer, Katamarane und Trimarane aus seebeständigem Aluminium bieten mit genügend Opferanoden versehen die beste weil langlebigste Variante. Sie sind schnell herszustellen, sie sind im Vergleich sehr leicht, winterfest und rosten nicht, wenn die Anoden regelmäßig gewechselt werden. Lediglich der Bewuchs unter der Wasserlinie sollte ein mal pro Jahr mit einer Bürste oder einem Stück Holz beseitigt werden, wenn es Sie stört. Dies ist nur ein optischer Mangel, der keinen Einfluss auf die Wandstärke der Schwimmer hat.

 

Mare-Wohnschiffe werden aus gutem Grund nicht wie Wochenendbungalows, vollgestopft mit zu schweren Hausbau-Komponenten gefertigt, sondern eher wie reguläre Schiffe als ein geschlossener Kasko, ähnlich einem Automobil-Chassis. Geringes Gewicht und hohe Stabilität haben dabei oberste Priorität. Was nützt Ihnen eine Hausboot für 50.000 €, das sich nach 2 Jahren in seine Bestandteile zerlegt? Solange währt nämlich nur in den meisten Fällen die Garantie bzw. die Gewährleistung. Jedes filigrane Rahmen- bzw. Gittertragwerk wird bei genug Schaukelbewegungen irgendwann an den Knotenpunkten mehr oder weniger sichtbar nachgeben und Schäden verursachen.

 

Bei Mare bekommen Sie 10 Jahre Garantie auf die Rumpfkonstruktion. Auch wenn Sie einmal10 cm Wasser auf der Dachterrasse stehen haben oder 20 cm Schnee im Winter – Es wird deshalb keine Feuchteschäden an Decke und Wänden geben. Dies ist der Grund warum Hausboote nur von Schiffbauunternehmen gefertigt werden sollten, die über Erfahrung mit dem Element Wasser verfügen, nötige Auftriebsleistungen berechnen statt schätzen und die verwindungssteife Konstuktionen als Basis eines jeden Wasserfahrzeuges sehen.

Kontaktieren Sie uns!

 

info@wohnschiffe.com

mobil: 0176 - 999 897 31

tel: 030 - 449 57 87

Adresse

 

Fehrbelliner Straße. 39

10119 Berlin

Deutschland

Wir akzeptieren
Show More

 

© 2019 Mare Wohnschiffe. Alle Rechte vorbehalten!

 

Das unerlaubte Kopieren, Vervielfältigen oder Weiterverwenden des Bildmaterials oder der Texte dieser Webseiten ist nicht gestattet und wird strafrechtlich geahndet! Alle Bilder und Fotos sind unsichtbar (digital) signiert. Illegal kopierte oder retouschierte Bilder werden durch eine Trackingsoftware geortet und zur Anzeige gebracht! Für Links anderer Anbieter, die auf unsere Webseiten verweisen, übernehmen wir keine Haftung.